Stuttgart für Belarus

Belarusian_protests, 23_August

Bild: Homoatrox is licensed with CC BY-SA 3.0.

Wie bekannt, wurde das rechtmäßige Ergebnis der belarusischen Präsidentschaftswahl am 9. August 2020 durch den Machthaber Aljaksandr Lukaschenka unterdrückt. Mittlerweile hat sich Lukaschenka in einer Zeremonie unter Ausschluss der Öffentlichkeit erneut als Präsident von Belarus vereidigen lassen. Die führenden oppositionellen Personen wurden und werden gezwungen, das Land zu verlassen, andernfalls droht ihnen die Inhaftierung.

Und obwohl die seit 7. September 2020 inhaftierte Oppositionsführerin Maria Kalesnikava, nachdem sie ihre Abschiebung verhindert hatte, weiter massiv unter Druck gesetzt wird, gehen die belarusischen Bürger*innen unter größter Gefahr weiter für ihre Rechte zu zehntausenden auf die Straße.

 

Kundgebung am 4. Oktober auf dem Schillerplatz:

Hier findet ihr den Programmflyer

Das neu formierte Stuttgarter Bündnis aus Belarus*innen, Kulturschaffenden und Menschenrechtsaktivist*innen lädt am Sonntag, den 4. Oktober 2020 um 14 Uhr zu einer weiteren Kundgebung im Namen der belarusischen Demokratiebewegung ein.

Stuttgarter Freund*innen, Kolleg*innen und Institutionen bringen mit der Kundgebung auf dem Schillerplatz am 4. Oktober 2020 ein weiteres Mal ihre Forderung nach Freiheit für Maria Kalesnikava und aller anderen politisch in Belarus Inhaftierten zum Ausdruck.

Unterstützt wird diese Forderung durch den Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen, der am 18. September 2020 eine Resolution verabschiedet hat, in der die belarusische Regierung zur Einhaltung der Menschenrechte und zum Dialog mit der oppositionellen Demokratiebewegung aufgefordert wird.

Außerdem wird bei der Kundgebung am 4. Oktober der Aufforderung an alle Staats- und Regierungschefs Europas Nachdruck verliehen, die Regierung in Belarus dazu zu bewegen, unverzüglich die entsetzlichen Menschenrechtsverletzungen zu stoppen sowie Maria Kalesnikava und alle anderen politischen Gefangenen frei zu lassen.

 

Was können wir tun?       

  1. Kommt auf die Kundgebung und fordert mit uns zusammen die Freilassung von Maria Kalesnikava und aller anderen politisch in Belarus Inhaftierten!
  2. Macht Druck und unterschreibt Petitionen:
    Schutz für friedliche Demonstrant_innen in Belarus!
    https://www.amnesty.org/en/get-involved/take-action/protect-peaceful-protesters-in-belarus/
    Freiheit für Maria Kolesnikowa! (Amnesty International)
    https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-action/lasst-maria-kolesnikowa-frei
    Freiheit für Maria Kalesnikava! #FreeMaria (change.org)
    https://www.change.org/p/freiheit-f%C3%BCr-maria-kalesnikava-freemaria
    Freiheit für Marfa Rabkova!
    https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-action/freiheit-fuer-marfa-rabkova
  3. Informiert euch: Viele informationen zur aktuellen Lage und Stellungnahmen von Amnesty International findet ihr bei: https://amnesty-belarus-ukraine.de/belarus/
  4. Werdet auf Social Media aktiv: Teilt unsere Inhalte und sorgt dafür, dass die Lage in Belarus nicht vergessen wird:
    facebook: https://www.facebook.com/amnesty.stuttgart/
    instagram: amnestyinternationalstuttgart
1. Oktober 2020